LEM Verden mit Gifhorner Beteiligung im A-Turnier

  • Beitrags-Autor:

Im A-Open (DWZ 1700+) der LEM, das vom 05.01. bis 08.01.2023 stattfand, startete Jürgen Carsten für den SV Gifhorn. Im A-Open waren 74 Teilnehmer gemeldet und Jürgen auf dem 53. Startrang gesetzt. Allerdings sollte sich seine Teilnahme schwieriger als geplant gestalten: so hatte sich Jürgen gleich nach Anreise am 04.01.2023 einen Husten eingefangen, der ihn nachts nicht mehr schlafen ließ (zum Glück waren die Hotelzimmer akustisch sehr gut isoliert). Nach einem heißen Tee am Morgen des 05.01.2023 traf Jürgen dann auf Ingmar Bennemann (DWZ 1964, Elo 2010). Bis zum 30. Zug spielte Jürgen nach einer halbslawischen Eröffnung mit einer Genauigkeit von 90 %, hat sich dann aber wohl von zwei Minusbauern in einem Leichtfigurenendspiel beeindrucken lassen, obwohl auch da die Partie noch völlig ausgeglichen war. Allerdings verfolgte Jürgen den falschen Weg, um die Partie Remis zu halten und verlor damit die 1. Runde gegen Bennemann, der bei Turnierende schließlich mit dem 3. Platz geehrt werden sollte. In der zweiten Runde traf Jürgen dann auf Dr. Martin Ploog (DWZ 2018, Elo 2042), der für den SV Ricklingen in der Oberliga spielt. Nach mehrstündig umkämpfter Partie geriet Jürgen ins Hintertreffen und glaubte daher, auch diese zweite Turnierpartie abgeben zu müssen. Diesmal war es aber sein Gegner mit den schwarzen Figuren, der fehlgriff und Jürgen dadurch doch noch die Partie gewann. Der zweite Turniertag, also die Runden 3 und 4 am 06.01.2023 verliefen nicht so glücklich, da Jürgen gegen Ulf Stoy vom SK Neustadt (DWZ 2001, Elo 1990) sowie gegen den aus der Ukraine stammenden Spieler Sunko Sviatoslav (DWZ 2062, Elo 1983) verlor. Dafür konnten die Partien am 07.01.2023 gegen Peter Anderberg (DWZ 1889, Elo 1944) und gegen Dr. Felix M. Kessens (DWZ 1719, Elo 1817) Remis gehalten werden und sich Jürgen so mit 2 Punkten aus 6 Runden auf die siebte und letzte Runde am 08.01.12023 freuen. Da Fabian Tenne (DWZ 1818, Elo 1843) jedoch vorzeitig abreisen musste, kam es zu dieser Partie in der letzten Runde nicht mehr.

Wegen seiner starken Gegner in den Runden 1 bis 6, hat sich Jürgen aber unter seinen 22 punktgleichen Mitstreitern (alle 3 Punkte aus 7 Runden) infolge der Feinwertung dennoch fast ganz nach vorn abgesetzt und sich so schlussendlich den 40. Platz gesichert, sich also gegenüber seinem Startranking um 13 Plätze verbessert. Sieger des A-Open wurde IM Jonathan Carlstedt und bester Jugendlicher der zwölfjährige Nikita Nechitailo (5. Platz im A-Open). Landesmeister wurde FM Nico Stelmasczyk (Meisterturnier). Landesmeisterin wurde Rita Nizamova: https://nsv-online.de/2023/01/lem-2023-abschlussbericht/#more-7003
Betreffend die Niedersächsischen Landeseinzelmeisterschaften 2023 ist neben vielen weiteren Aspekten besonders lobend hervorzuheben, dass fast alle Partien auf DGT-Brettern live übertragen worden sind und die gesamte Turnierathmosphäre sehr gut war.